Treffpunkt Zukunft

Zeit heraussparen...........

08.08.2016

Heute am 9. August ist der Gedenktag von Edith Stein.

Edith Stein wurde 1891 als elftes Kind einer strenggläubigen, jüdischen Familie in Breslau geboren. Sie studierte Philosphie und wurde bereits 1916 Assistentin des Freiburger Philosophen Edmund Husserl. 1922 liess sie sich taufen. Sie wurde Lehrerin und viel gefragte Referentin, bis ihr 1933 jede Lehrtätigkeit untersagt wurde. Im selben Jahr trat sie in den Kölner Karmel ein. Nach den Ereignissen der sogenannten "Reichskristallnacht" ging sie nach Holland in den Karmel nach Echt, wurde dort jedoch mit ihrer Schwester Rosa verhaftet und in Auschwitz ermordet.

Johannes Paul II. sprach sie am 11. Oktober 1998 heilig und ernannte sie neben Brigitta von Schweden und Katharina von Siena im Jahr 2000 zur Patronin Europas.

"Wir sollten jeden Tag wie ein neues Leben geginnen!
In unsrem Leben Raum schaffen für den eucharistischen Heiland, damit er unser Leben in sein Leben umformen kann: ist das zu viel verlangt? Man hat für so viele nutzlose Dinge Zeit, in denen man Zeit und Kraft splitterweise verschleudert. Sollte es wirklich nicht möglich sein, eine Morgenstunde herauszusparen, in der man sich nicht zerstreut, sondern sammelt, in der man sich nicht verbraucht, sondern Kraft gewinnt, um den ganzen Tag davon zu bestreiten?" Edith Stein (1891-1942, Karmelitin, Märtyerin)