Ökumenische Gottesdienste

... gehören in Oberi mit grösster Selbstverständlichkeit zum kirchlichen Leben.
Wir pflegen seit Jahrzehnten eine gute Zusammenarbeit mit unseren Mitchristinnen und Mitchristen in der reformierten Kirchgemeinde. In dieser Verbundenheit feiern wir auch regelmässig gemeinsam Gottesdienst. Unter "Termine" finden Sie die aktuellen Daten.

...an verschiedenen Sonntagen:

  • An einem Sonntag im März unser Fastenopfer/Brot für alle-Gottesdienst zum Kampagnen-Thema
  • Ein ökumenischer Gottesdienst zum Oberifäscht am Ende der Sommerferien
  • Der ökumenische Jazz-Gottesdienst Mitte September
  • Ein ökumenischer (Familien-)Gottesdienst zum Erntedank anfangs Oktober

...und im Rahmen von besonderen, teilweise regelmässigen liturgischen Feiern:

Weltgebetstag:

Global – ökumenisch – sozial – engagiert – von Frauen für alle.

Jedes Jahr wird der Weltgebetstag am ersten Freitag im März in der katholischen bzw. reformierten Kirche Oberwinterthur gefeiert.

Der ökumenische Weltgebetstag ist…
… eine von christlichen Frauen ins Leben gerufene Laienbewegung.
… eine Bewegung, die von Frauen in über 170 Ländern getragen wird.
… die weltweit grösste und älteste ökumenische Gebetsbewegung.
… eine Bewegung, die Frauen aus verschiedenen Völkern, Kulturen und Traditionen zu tieferer Gemeinschaft, besserem Verständnis und konkretem Handeln zusammenführt.

Zu den Besonderheiten des Weltgebetstags gehört…
… dass die Liturgie jedes Jahr von Frauen eines andern Landes verfasst wird.
… dass zum Beten auch das Handeln gehört. Mit der Weltgebetstagskollekte werden Projekte im jeweiligen Herkunftsland der Liturgie (meist über einen längeren Zeitraum) unterstützt.

Ökumenische Freitagsvespern:

Ich liess meine Seele
ruhig werden und still;
wie ein kleines Kind
bei der Mutter
ist meine Seele
still in mir.
(aus Psalm 131)

Die Freitagsvesper nimmt die klösterliche Tradition des Abendgebets auf. Sie bietet einen Raum der Stille und Besinnung, einen Ort der Ruhe und der Hoffnung, Zeit für Gebet und Meditation, Musik und Texte, Kerzenschein und Gedanken, Lieder und Schweigen, gelebte Ökumene und liturgischer Gottesdienst.

Die Vespergruppe lädt einmal pro Monat, immer am letzten Freitag um 20 Uhr, zu einem solchen ökumenischen Vespergottesdienst ein – abwechselnd in unserer Kirche und in der reformierten Kirche St. Arbogast. Die aktuellen Daten finden Sie in der Terminübersicht.

Sie sind herzlich eingeladen – in unserer oft lauten Zeit – den Schritt in die Stille, in das gemeinsame Singen und Beten zu wagen.

Taizé-Gebete:

Taizé liegt in Frankreich, im Südburgund. Dort gründete Frère Roger 1940 eine internationale ökumenische Communauté.
Taizé ist ein ständiger Ort des Suchens. Die ökumenische Ordensgemeinschaft lädt seit vielen Jahren (junge) Menschen ein, in Gesprächen und in gemeinsamen Gottesdiensten mit eingängigen Gesängen nach dem Sinn des Daseins zu suchen, Kraft zu schöpfen und die Spuren des eigenen Lebens zu überdenken.
Die Taizé-Gebete im Mai/Juni werden in Anlehnung an die Taizé-Spiritualität gestaltet und finden montags um 21.30 Uhr abwechselnd in unserer Kirche und in der reformierten Kirche St. Arbogast statt.